Kategorie: TuxBlock

Hierhin hab ich meinen alten Blog (Mär. 2007 – Nov. 2008) importiert. Damals beschaftigte ich mich, wie der Name „Tuxblock“ schon sagt, intensiv mit Linux, Internet, Blogs usw. Aus sentimentalen Gründen (und weil ich sehr schwer was wegwerfe) hat er hier sein Ausgedinge gefunden :-)

Ein Schritt zurueck und doch voran!

… oder Die Läuterung eines Internetjunkies

Ein Schritt zurück und doch voran? Zurück, weil ich nebenbei (noch) ein Weblog mit eigener Domain und Webspace betreibe: Vienna22. An dieser Stelle ein herzliches „Danke“ an WordPress.com für die freundliche Aufnahme! Voran im Sinn von Weiterentwicklung aus mehreren Gründen:

  • Im aktuellen Blog gehts um viele, sehr unterschiedliche und ständig wechselnde Kategorien bzw. Interessen – und das ohne wirklich guten und/oder eigenen Inhalten (content) 🙁
    Hier gehts nur um LINUX!
  • Trotz meiner Vorliebe zu WordPress gehen mir die ständigen Updates schwer auf die Nerven.
  • Weniger ist (oft) mehr: Hier brauche ich mich nicht mit PHP, CSS, SQL und Co. herumschlagen.
  • Keine Zeitverschwendung mehr für SEO, sinnlose TOP-Listen, Besucherstatistiken, ‚Bloggen übers Bloggen“ etc. (nur soviel zum Thema Läuterung 😉

Was erwartet euch hier?

In diesem Blo(g)ck werdet hauptsächlich Artikel, Tipps, Mini-HowTo’s, Erfahrungsberichte und Neuigkeiten von über und zu Linux  finden. Mein fachliches Niveau nach fast 2 Jahren Linuxerfahrung (völliger Einzelkäpfer im Selbststudium 😉 würde ich als fortgeschrittener Einsteiger bezeichnen 🙂

Genug gequatscht, jetzt freue ich mich erstmal auf ein Wiederlesen bei ein paar alten Hasen. Mal kucken was sich während meiner Internetabstinenz so ereignet hat.

Vorschau

Am Desktop-PC brenne ich eben die neue 5.2er Version von Zenwalk (basiert auf Slackware).  Bis zum Wochenende sollte ein kurzer Bericht über die Installation (paralell zu Ubuntu 8.04 LTS und Linux Mint „Elyssa“) und erste Praxistauglichkeit hier zu finden sein 😉

PS:  Tuxblock wird gestylt vom legendären Theme Hemingway. Diese verwende ich als Tribute an eines meiner Lieblings-Linux-Blogs [pimp my shell].

Thunderbird mit Enigmail unter Ubuntu

In Zeiten wie diesen kann für den Schutz der Privatsphäre nicht genug getan werden. Verschlüsselte Mails sind ja auch nicht nur bei der Abwicklung eines illegalen Drogengeschäftes nützlich. Seid ihr sicher, dass der Partner(In) der/die euren PC nur kurz zum Surfen ausleihen, nicht gleich schnell mal in euren Posteingang gucken? 😉 Thunderbird mit Enigmail unter Ubuntu weiterlesen