Das Boot 2

Das ist das Boot mit dem ich heuer, hoffentlich tatsächlich, in 143 Tagen in den Urlaub segeln werde. Leider ist aus dem ursprünglichen Plan A – Das Boot 1 – jetzt doch nichts geworden. Ein herber Rückschlag für einen Planer wie mich. Erfreulicherweise gibt es genug Alternativen im Netz zu finden. Während meiner Recherche zu Plan B muste ich mich zuerst zwischen zwei Varianten entscheiden:

Variante Abenteuer: Mitsegeln
Ideal für Jene die wirklich Segeln und selbst Hand anlegen wollen. Sechs Mitsegler und ein Skipper, Selbstverpflegung (Bordkassa). Kosten gerundet: Boot 550 €, Bordkassa 200 €. Hinzu kommen Ausgaben für Tavernenbesuche, Abendessen im Hafen, Souveniers etc. (ab 300€). Plus der Kosten für die Eigenanreise nach Split oder Trogier. Diverse Online-Routenplaner errechnen für Alleinreisende mit Kleinwagen nach Split und zurück rund 240 €.
Summe All inklusive: € 1200 – ? ( 7 Tage/6 Nächte)
Das Boot wäre sowas wie die Beneteau Oceanis 473 Andromeda.
Buchungstipp: Schoenike Skipperteam
Variante Tourist 55+: Segeln Lassen
Wer lieber die Seele baumeln lässt und auf eine gesicherte – weil nicht selbst gekochte – Halbpension auf See steht, ist mit einer Blauen Reise gut bedient. Viel Platz an Deck und ein Landgang pro Tag, das waren für mich die ausschlaggebenden Faktoren.
Das Boot ist oftmals eine Gulet Andi. Hier ein paar Eckdaten: Länge: 21 m, Breite: 5,8 m, Tiefgang: 2,2 m, Frischwasser: 10 000 l, Schiffsdiesel: 2 000 l, Motor: 280 kW, Generator: 20 kW, Geschwindigkeit: 7–12 Knoten, Kojen: 10+1, WC/Dusche: 5, Besatzung: 3 (Skipper, Koch, Lakai).
Die Kosten sind naturgemäß etwas höher als bei der Abenteuer-Variante. Das Boot inklusive Halbpension ist um rund 1250 Euro zu haben (Saison Mitte Juni bis Mitte Juli). Für die Landgänge rechne ich mit durchschnittlich luxuriösen 30 € pro Tag. Anreisekosten wie oben.
Summe All inklusive: € 1700 – ?  (8 Tage / 7 Nächte)

Welche Variante ich gewählt habe ist wohl klar, oder? 【ツ】

Zum Abschluss noch ein paar erste Eindrücke: