Schlagwort: Ascii

Der letzte Sonnenuntergang 2017

Letzter Sonnenuntergang 2017

Blick aus meinem Wohnzimmer heute um 16:22 Uhr: Für mich war das praktisch schon der Jahreswechsel beziehungsweise das Ende von Zweitausendundsiebzehn. Optimistisch Bilanz ziehend kann man sagen »Es hätte schlimmer kommen können – nicht viel, aber doch.«

In diesem Sinne und überhaupt wünsche ich Euch ein positiv aufregendes 2018

—– இ]ڿڰۣ-ڰۣ— —–

PS: Im Normalfall, sprich in Zukunft, kommt unter obiger ASCII-Linie nichts mehr – aber zur heutigen Weltpremiere der von mir erschaffenen »Rosslyn«© ist das ok. Augesprochen wird sie wie die roseline,  was in Kombination mit der Rosenlinie schon manch Anderen irren lies (?)
30 Byte dezente Schönheit,  stark angelehnt an die allseits bekannte Breakys Rose.

@ »Rosslyn«©: Zur freien Enthahme jedoch mit anderer Namensgebung, denn es kann nur eine »Rosslyn« geben.

Fortune meets Bash

Bass mit Ausbage Fortune-Skript
Ausgabe des Fortune-Skripts

„Warum sollte die öde Shell (z.B.Bash)  beim Start nicht etwas was zu schmunzeln bieten“ oder so ähnlich dachte sich einer der Entwickler von Linux Mint. 🙂
Am Ende der Installation kann man sich entscheiden ob beim Öffnen eines Terminalfensters ein kleines Skript aufgerufen werden soll welches Fortunes und lustige ASCII-Pinguine ausgibt (siehe Screenshot). Fortune meets Bash weiterlesen